Wohnkultur und Lebensraum...

...große Worte, doch eigentlich geht es um
alltägliche Dinge, auf die wir unser Augenmerk richten.
Sinnbildlich gesprochen, sollen Sie auf einem Stuhl
nicht nur sitzen, sondern bereits Lust bekommen,
sich hinzusetzen, wenn Sie Ihren "Lebensraum"
betreten. Hier geht es um die Beziehung zwischen
Benutzer, Raum und Einrichtung - letzlich um
Individualität.

Jedes Möbel hat eine Aussage, aufgrund seiner
Form und funktionalen Hinsicht. Es sagt immer
auch etwas über seinen Benutzer.
Da erscheint es nur logisch, wenn beide möglichst
genau zueinander passen. Erst in dieser Einheit macht
ein Möbel auch Sinn.

Gewohnheiten, Stile, Gepflogenheiten. Sie und die
Frage nach dem Was-Wo-Warum bilden die Basis,
auf der ein Möbelstück entsteht.

 

Gespräch  - Entwurf  - Fertigung


Genaues Aufmaß und Mitentscheidung über
Auswahl des Materials anhand von Mustern und Beispielen, sind der nächste wichtige Schritt.

Daraus entstehende Entwürfe werden gemeinsam überarbeitet. Erst wenn der Benutzer "sein" Möbel
erkennt, beginnt die Phase der Fertigung.